HOMEDIYFood&MoreGoodlifeBeauty

Freitag, 9. Oktober 2015

Mäusehafte Halloween Deko




Hallo ihr Lieben,

Auch heute geht es wieder um Halloween!
Diesmal zeige ich euch gleich zwei Deko Ideen, die ihr ganz leicht selbst basteln könnt.
Das Beste dabei ist, dass wir dafür nicht mehr als schwarzen Pappkarton brauchen.

Los geht's!...







Wie ihr seht, geht es um Fledermäuse, die jeder Wand etwas unheimliches geben & um kleine Mäuse, die sich auf Treppenstufen rumtreiben.

Beide Ideen sind mehr als nur einfach zu machen & sehen super aus.
Ich habe für beides zur einen großen schwarzen Pappkarton gebraucht. Wie viele Mäuse ihr wollt, bleibt natürlich euch überlassen. Bei den Fledermäusen gilt allerdings: Je mehr, umso wirkungsvoller!




Fangen wir mit den Treppenmäusen an.
Ich habe mir nicht extra für jede Maus eine Vorlage gemacht sondern recht frei aus der Hand drauf los gezeichnet. Es ist nicht wichtig, ob sie alle die gleiche Größe haben oder anatomisch ganz korrekt sind. Viele kleine verschieden aussehende Mäusschen sind perfekt.

Wenn ihr genug Umrisse auf den Karton gemalt habt, könnt ihr die Mäuse aussschneiden.



Dann werden sie ganz einfach mit Tesafilm von hinten an die Treppenstufen geklebt.
Dreht dafür einfach eine kleine Rolle aus Tesafilm, bei der die klebende Seite immer nach außen zeigt. So könnt ihr die Maus ankleben, ohne das man hinterher den Tesafilm sieht.

Kleine Mäuselöcher machen sich übrigens auch prima.

Und schon ist die Mäusetreppe fertig!





Weiter geht es mit den Fledermäusen.
Für diese habe ich mir vorher eine Vorlage gemacht. Genauer gesagt habe ich mir zwei Vorlagen gemacht. Denn bei den Fledermäusen habe ich zwei verschiedene Größen ausgeschnitten, um den Effekt zu erhöhen. Je höher die Fledermäuse fliegen, umso Größer werden sie. So sieht es aus, als würden sie auf einen zufliegen.


Welche Form eure Fledermäuse haben sollen, hängt ganz von euch ab. Im Internet gibt es zahlreiche Vorlagen.

Damit die Flügen der Fledermäuse parallel werden, sollte man ein Papier in der Mitte knicken und dann am Mittelknick eine halbe Fledermaus anzeichnen. Schneidet man den Umriss dann aus und klappt das Papier auseinander, hat man eine ganze Fledermaus.
Kennt ihr das Prinzip noch aus dem Kindergarten, als damit Schneeflocken ausgeschnitten wurden? :D


Wenn ihr beide verschieden große Schablonen habt, könnt ihr die Fledermäuse auf den Karton aufzeichnen. Versucht dabei so platzsparend wie möglich zu sein.
Ich habe bewusst mehr kleine als große Fledermäuse aufgezeichnet. Die großen Fledermäuse kommen später nur an die Spitze des Schwarms.




Wenn ihr fertig seid, heißt es wieder ausschneiden. Dann darf endlich aufgeklebt werden!

Damit ihr euch dabei nicht die Wand ruiniert, solltet ihr so etwas wie Patafix nehmen, dass gut wieder abzumachen ist.

Bevor ihr drauf los klebt, solltet ihr euch überlegen, wie euer Fledermausschwarm aussehen soll.

Meine erste Fledermaus kommt "aus dem Spiegel".
Das ist ein netter Effekt finde ich.
Alternativ könnten die Fledermäuse auch aus einer Kiste oder aus einem Fenster kommen. Das hängt natürlich davon ab, wo ihr die Fledermäuse hin haben wollt.

& fertig ist unsere Halloween Deko!
Super einfach & echt effektvoll oder?


Ich hoffe, dass euch meine Idee gefallen hat und wünsche ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Anni




Kommentare:

  1. Oh, die Mäuse sehen ja super aus!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank liebe Leni!
      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  2. Sehr wirkungsvoll - ich bin anfangs jedesmal erschrocken, wenn ich die Mäuse auf unserer Treppe gesehen habe!

    AntwortenLöschen